Die Basis jeder digitalen Produktion ist die Zeichnung (früher auch Computer Aided Design -> CAD). Diese wird in 2D (z.b. DXF Format ) und 3D (Step , STL , IGes etc Format) Ergebnissen unterschieden. 3D Druck arbeitet grundsätzlich mit 3D Formaten und eigentlich alle Systeme "verstehen" STL  oder OBJ Formate.

Diese eignen sich aber nur bedingt (oder gar nicht ) zum Bearbeiten.

Grundsätzlich gibt es 3 (4)Möglichkeiten zu einer "Zeichnung" für die digitale Produktion zu kommen.

1) Selber Zeichnen (oder lassen )

Dazu müssen sie alle Daten für die Zeichnung haben um den Auftrag vergeben zu können oder ein Zeichenprogramm beherrschen um es selber zu Zeichnen.

Eine Aufstellung weit verbreiteter Zeichenprogramme :

um nur einige zu nennen im Endeffekt geben alle eine STL Datei aus die zum Drucken verwendet wird.

Es gibt eine Sonderform des Zeichenprogramms das für mathematisch begabte Menschen von Vorteil ist weil sie nicht zeichnen können müssen. Es wird Ihr Stück über Formeln berechnet. Das hat den Vorteil  das sie die wesentlichen Masse voneinander abhängig machen können und via Variablen flexibel sind. Der Prusa I3 ist z.b. in dieser Form gezeichnet .

2) Scannen

Es gibt die Möglichkeit das Objekt zu Scannen.

Dazu gibt es unterschiedliche Geräte von Hobbybereich (ab ca 500€) bis nach oben offenen Profiklasse. Zusätzlich benötigt man dann noch einen leistungsstarken Rechner mit der entsprechenden Software um aus der "Punktwolke" eine Datei zu machen die man korrigieren und weiterbearbeiten kann damit im endeffekt auch eine STL Datei zum Drucken entsteht.

Das ist der Grund warum es Scandienstleister gibt die Ihnen mit Ihrem Know How und Erfahrung zum gewünschten Ergebnis verhelfen.

3) Bibliotheken

Es gibt jede menge Online-Bibliotheken wo sie fast immer die gewünschte Datei

finden können oder eine Basis auf der sie weiterarbeiten können. (Meistens sind die Daten als STP,Iges oder Fusion360 Format verfügbar)  

  • Thingiverse -> Achtung wenn sie Zeichnungen hochladen verlieren sie Ihre rechte daran!!
  • Grabcad
  • Yeggi the Printer Model search engine
  • Prusa Org

4) die Mischform aus 1-3

Die können etwas Scannen in ein "weiterverarbeitbares" Format bringen lassen (STP,Iges, Fusion360 ,...) und dann mit dem Zeichenprogramm anpassen oder von einer Bibliothek Starten und dann einen "Remix!" machen