Diese Bilder sind aus 2012. Sie stellen die Probleme mit ABS und der Haftung des Drucks gut dar.

Der Drucker ist ein Shapercube 2.0 vom Type her ein Ultimaker Vorgänger.

Das Problem ist hier das die Druckplatte die 110° Grad nicht gut zusammengeracht hat und sich dann im laufe des Drucks durch die Materialspannung der Druck abgelöst hat.

Conclusio  : Nicht jedes Material lässt sich bei jeder Aussentemperatur bei jedem Drucker drucken. Dies hat im wesentlichen dazu geführt das man nur im Aussnahmefall mit ABS Druckt und es wurden neue Düsen und Materialien gefunden. Z.b. PETG ,CPE

Die richtige Temperatur erreichen (PLA)
Wenn wir zum ersten Mal mit einer neuen Filamentrolle arbeiten, beginnen wir im Allgemeinen gerne mit dem Drucken bei etwa 205 ° C und stellen dann die Temperatur in Schritten von 5 Grad nach oben oder unten ein, bis wir die Druckqualität und die Festigkeit des Teils erhalten in guter Balance zueinander sein.

Zu Beachten:

Wenn die Temperatur zu hoch ist

Sie sehen mehr Zeichenfolgen zwischen den einzelnen Teilen Ihres Drucks und stellen möglicherweise fest, dass beim Extruder viel Kunststoff austritt, während Sie sich zwischen verschiedenen Bereichen des Drucks bewegen. In diesem Fall sollten Sie versuchen, die Temperatur schrittweise um 5 Grad zu senken, bis der Extruder nicht mehr so ​​viel Material austritt.

Manchmal haben Sie ein Material, das einfach weniger viskos als andere PLA ist und selbst bei niedrigeren Temperaturen stärker ausläuft. Wir empfehlen, den Rückzug um einige Millimeter zu erhöhen (3-4 scheint für die meisten PLAs, die wir ausprobiert haben, eine gute Zahl zu sein).

Wenn die Temperatur zu kalt ist

Sie werden entweder feststellen, dass das Filament nicht an der vorherigen Schicht haftet und Sie eine raue Oberfläche erhalten (wie im Bild unten), oder Sie erhalten ein Teil, das nicht stark ist und leicht "auseinandergezogen" werden kann. In beiden Fällen sollten Sie die Temperatur um 5 Grad erhöhen und es erneut versuchen, bis Sie auf jeder Ebene gute Liniensegmente erhalten und nach dem Drucken einen starken Anteil haben.